Sonntag, 6. September 2020

 https://3songsbonn.com/2020/09/06/lite-airy-bonn-folk-club-open-air/





After an unprecedented half year break and re-appearing in a very different guise, both outdoors and slightly plugged-in, albeit with battery-powered amplifiers, Bonn folk club rose like a phoenix from the coronavirus COVID-19 ashes and provided some never before seen vistas. The music was wonderful and it was good to see some very familiar faces and even a few new ones. A man who has played a not insignificant rôle in helping to get us up and running again, John Hurd was not only present with his stealthy lens and witty and informative prose, to record this unusual evening for posterity, 

(please click the link at the top of this page to read his 3SongsBonn report)

There are more photos from 3SongsBonn here:

http://johnno.jalbum.net/Folk%20Club%20Lite/

but he also pitched in on guitar and vocals to give us a rendering of St James Infirmary to lighten the mood. Thanks, John! Many thanks to Detlef Stachetzki for managing the COVID traceability rigmarole and constantly changing info E-mails so adroitly and an enormous thanks to Roland from Dotty's bar for his constant inventiveness and continual good humour and hard work in making the evening such a success. Whoops, almost forgot, thanks to God and the Green Man for having at least one foliate ear open and providing the wished-for weather which we ordered. Thanks also to all the brave performers, especially John Hay from the UN, who not only brought the largest and most nationally and culturally diverse musical ensemble along with him but also had the prescience to purchase at the beginning of COVID-19 sufficient battery-powered amplifiers to kit out a whole outdoor folk club if necessary on his own and of course, last, but certainly not least, our wonderful hardy audience. (I certainly could not wish for a better one!)


The floodlit dusk after Jock Stewart had departed

"'evening all!"




Freitag, 4. September 2020

Heutiger Folk Club Bonn – bringt Sitzgelegenheit mit!

Beim heutigen Folk-Club-Treffen hat sich eine Änderung ergeben. Der Abend findet auf einem Rasenplatz statt und nicht wie geplant am Rande des Tennisplatzes unmittelbar hinter dem BTHV-Vereinshaus.

Wer hat, bringe sich eine Sitzgelegenheit mit. Wir sind bemüht, den Platz mit Bierbänken etc. auszustatten, aber sicher ist sicher.

Angesichts der doch nicht so tollen Wetteraussichten kann es nicht schaden, für alle Fälle auch einen Schirm mitzubringen

Der Platz ist von der Rückseite des Vereinshauses nach rechts zu sehen. Der Weg dorthin wird ausgeschildert sein.

Zu guter Letzt möchten wir noch einmal daran erinnern, dass Ihr einen Mund-Nasenschutz benötigt, wenn Ihr euch von Eurem Platz auf der Folk-Club-Wiese fortbewegt und natürlich für alle Gänge auf dem Gelände und im Gebäude des BTHV.

 

Viele Grüße und viel Spaß heute Abend

 

Euer Folk-Club-Team

 

Donnerstag, 3. September 2020

 

A most unusual folk club this Friday outdoors at the back of Dotty's Bar at the BTHV and on the hockey pitch.

Jolly Hockey sticks!

If possible do bring a folding chair, a blanket, an umbrella (to frighten any rain away) and a happy state of mind. Please wear a mask and observe spatial distancing. Admission free, refreshments will be available

https://3songsbonn.com/2020/09/01/folk-club-open-air-this-week/



Many of you have been kindly asking about Steve Perry, a long-standing member of the folk club Bonn committee and scheduler for events. Steve went into the hospital for a relatively standard operation on his eye recently which led to complications and then with one thing leading on to another thing, he became seriously ill indeed. He is now out of the I.C.U. and mending well and knowing my delight in dandelions (Löwenzahn/ Piss-en-lit/ Boterbloemen) he sent me the following dandelion facts a couple of days ago. He won't be physically present on Friday for FCB outdoors but the last time I spoke to him about it, he was very much in favour of such a unique event as far as the folk club is concerned, so we'll make it a good one for him.




Dienstag, 1. September 2020

Folk Club Bonn am 04. September 2020 - diesmal Anmeldung erforderlich

Liebe Folk-Club-Freunde,

nach etwa einem halben Jahr erzwungener Pause wagt der Folk Club einen Neustart mit zunächst verändertem Konzept.

Das Wichtigste: Wir werden eine Session im Freien abhalten und die Anzahl der Zuhörer begrenzen. Wir hoffen, dass es trotzdem ein unterhaltsamer und entspannter Abend wird.

Nachfolgend erhaltet Ihr die wichtigsten Informationen:

Datum: 4. September 2020

Beginn: wegen des notwendigen Tageslichts bereits um 18.30 Uhr; Ende ca. 20.00 Uhr. Wir machen keine Pause.

 

Ort: wie immer in Dotty’s Sports Bar und Restaurant (ehemals Sträters Sports Bar) (Öffentliches Vereinshaus des Bonner Tennis- und Hockey-Vereins – BTHV), Christian-Miesen-Straße, 53129 Bonn (Dottendorf)

Achtung: der Abend findet im Freien hinter dem Vereinshaus statt. Die Musiker stehen auf dem Tennisplatz, der sich in einer Vertiefung befindet. Das Publikum kann den Musikern von einer Böschung am Rande des Platzes zuhören und ‑sehen. Dort befinden sich auch Bänke und zum Sitzen geeignete Stufen. Es empfiehlt sich, ein Kissen mitzubringen. Wer auf dem Gras auf der Böschung sitzen möchte, bringe zusätzlich eine Decke mit.

Voraussetzung für den Abend ist zumindest trockenes Wetter. Der Bonner Wetterdienst Wetteronline macht uns darauf begründete Hoffnung. Falls wider Erwarten das Wetter mit nachhaltigem Regen aufwartet, müssen wir den Folk-Club-Abend leider ausfallen lassen oder abbrechen.

Teilnahme als Publikum: Wer zuhören und Zutritt zum markierten Bereich am Rande der „Bühne“ haben möchte, muss sich mit dem Link im nachfolgenden Absatz anmelden und dabei Name(n), Anschrift(en) und Telefonnummer(n) angeben (Daten werden vier Wochen nach der Veranstaltung gelöscht). Wir haben beschlossen, die Anzahl der Anmeldungen aus Sicherheitsgründen auf 80 Personen zu begrenzen.

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihrer Eingänge auf dem angegebenen Mailkonto berücksichtigt (Windhundprinzip).

Wir appellieren an Euch, dass Ihr bei einer Anmeldung auch teilnehmt oder anderenfalls möglichst zeitnah mitteilt, dass Ihr verhindert seid, damit wir andere Anmelder berücksichtigen können.

Wir benachrichtigen euch unverzüglich, wenn mit eurer Anmeldung die Höchstzahl überschritten wurde. Wenn Ihr also keine Nachricht erhaltet, liegt eure Anmeldung „im grünen Bereich“.

Anmeldung unter: fcbonnlite AT gmail Punkt com (natürlich korrekt geschrieben mit @ und .). Bitte nutzt nur diese Adresse, damit alle Anmeldungen in einem einzigen Mailkonto landen. Anderenfalls läuft eure Anmeldung Gefahr, übersehen zu werden.

Zugang zum Auftrittsort: Von der Eingangstür im Erdgeschoss des Vereinshauses geradeaus durch den Gang zur Rückseite des Gebäudes. Bitte beachtet, dass Ihr beim Betreten des Gebäudes und bei Gängen über das Vereinsgelände einen Mund-Nasen-Schutz tragen müsst. Wenn Ihr eure Plätze im Freien eingenommen habt, dürft ihr den Schutz abnehmen. Ferner bitten wir euch, darauf zu achten, den vorgeschriebenen Abstand zu anderen Personen, die nicht zu eurem persönlichen Umfeld gehören einzuhalten.

Wer auftritt: angesichts der Umstände kommen keine „Stars“ von fern. Wir haben aber Zusagen von beliebten und professionellen Musikern aus unserem Umfeld, die mittlerweile wahrhaftige „Folk-Club-Stars“ sind. Lasst Euch also überraschen.

Zuletzt das „Allerwichtigste“: wie immer Eintritt frei 

Bei Bedarf erhaltet Ihr weitere Informationen bei

Eurem Folk Club Team

John Harrison (0228 3670150)

Detlef Stachetzki (0228 671621)

Mario Dompke (02633 470327)